Fr, 20. Oktober 2017

15 Euro erbeutet

18.06.2015 16:26

Pensionistin am Zentralfriedhof brutal beraubt

Fast mit ihrem Leben bezahlt hat eine 76-jährige Frau einen Besuch am Wiener Zentralfriedhof. Vor einem Grab mit der "Unglücksnummer" 13 attackierte ein 40-jähriger Räuber die wehrlose Pensionistin mit einer Eisenstange und verletzte sie schwer. Der Kriminelle erbeutete 15 Euro Bargeld.

Hermine F. (Name geändert) kümmerte sich liebevoll um die letzte Ruhestätte eines Angehörigen, zupfte das Unkraut aus, strich behutsam über die Steinplatte und machte sich dann schweren Herzens auf den Heimweg.

Wie aus dem Nichts tauchte in diesem Moment aus einem Gebüsch ein Räuber auf und schlug der Frau mit einer Eisenstange gegen den Kopf. Während das Opfer mit blutüberströmtem Gesicht zu Boden stürzte, griff sich der Täter rund 15 Euro Bargeld und rannte über den Friedhofsweg davon.

"Entsetzte Zeugen alarmierten via Handy die Polizei", schildert Polizeisprecher Thomas Keiblinger - Großfahndung! Während aus allen Richtungen Polizeiwagen mit lauten Sirenen über die Simmeringer Hauptstraße zum Zentralfriedhof brausten, stapfte der Täter seelenruhig zur nächsten Polizeistation und stellte sich mit den Worten: "Mir ist der Wirbel zu viel."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).