Fr, 17. November 2017

Drama auf Donauinsel

18.06.2015 14:58

Von Traktor überrollt: 31-jährige Frau lebte noch

Es ist eine unfassbare Tragödie, die sich Mittwochfrüh auf der Wiener Donauinsel abgespielt hat: Eine im meterhohen Gras liegende Frau wurde von einem Mähtraktor überrollt. Und dadurch getötet, wie sich jetzt herausstellte. Ob sie unter Drogen stand, wird eine toxikologische Untersuchung zeigen.

Eines steht fest, die junge Frau hörte den Traktor samt Mähwerk nicht kommen. Warum sie frühmorgens überhaupt dort lag, weiß niemand. Fest steht derzeit nur eines: Die 31-jährige, voll bekleidete Wienerin, die in ihrem Rucksack einen Ausweis mitführte, war seit 2012 obdachlos. Jetzt ist sie tot.

Für den Arbeiter am Mähtraktor eine menschliche Katastrophe: Er hatte keine Chance, die im meterhohen Gras liegende Frau zu sehen, fuhr über sie drüber. Jetzt wird er wegen fahrlässiger Tötung angezeigt. Die Obduktion ergab, dass die Wienerin noch lebte, als sie vom Fahrzeug erfasst wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden