So, 19. November 2017

Royaler Nachwuchs

18.06.2015 08:58

Sohn von Prinzessin Madeleine heißt Nicolas

Das neugeborene Baby von Prinzessin Madeleine (33) heißt Prinz Nicolas Paul Gustaf. Das teilte das Königshaus am Mittwoch mit. Außerdem wird der Kleine Herzog von Angermanland.

Zuvor hatte Großvater König Carl XVI. Gustaf (69) nach alter Tradition die schwedische Regierung über Namen und Titel von Madeleines zweitem Kind informiert. Nach seiner großen Schwester Prinzessin Leonore (1) steht der Prinz an Platz sechs der schwedischen Thronfolge.

Der dritte Enkel - und erste Enkelsohn - des Königs war am Montag in einem Krankenhaus nördlich von Stockholm zur Welt gekommen. Das waren nur zwei Tage, nachdem die schwedische Königsfamilie die Hochzeit von Prinz Carl Philip (36) gefeiert hatte. Der Vater des Buben ist der britisch-amerikanische Geschäftsmann Christopher O'Neill (40). Im Herbst will die Familie aus Schweden nach England umziehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden