Mo, 21. Mai 2018

Star nicht super!

18.06.2015 14:17

Neymar kassiert bei Brasilien-Pleite saudumme Rote

Neymar und Niederlagen? Das passt offenbar nicht recht zusammen – denn so euphorisch und positiv gestimmt der brasilianische Superstar in Diensten des FC Barcelona im Erfolgsfall ist, so bockig und beleidigt kann er sich offenbar aufführen, wenn es ans Verlieren geht. Jüngster Beweis dafür: Nach der 0:1-Pleite von Brasilien gegen Kolumbien bei der Copa America fing sich der 23-Jährige nach dem Schlusspfiff eine saudumme Rote Karte ein, nachdem er mit einer Frustaktion noch auf dem Spielfeld einen ordentlichen Kuddelmuddel angerichtet hatte.

Was war passiert? Die seit der Amtsübernahme von Coach Carlos Dunga in bisher elf Spielen ungeschlagen gebliebenen Brasilianer hatten gerade ihr zweites Copa-America-Gruppenspiel verloren, zum ersten Mal seit 24 Jahren gegen Kolumbien. Das bekam Neymar freilich nicht wirklich auf die Reihe: Erst drosch er den Ball vor lauter Ärger über die Niederlage gegen den Rücken des Kolumbianers Pablo Armero und anschließend rieb er sein Gesicht an jenem des darob verärgerten Jeison Murillo.

Schubser von Bacca
Im darauffolgenden Getümmel zwischen Spielern von Brasilien und Kolumbien versetzte wiederum FC-Sevilla-Ass Carlos Bacca dem FC-Barcelona-Star einen recht unsanften Schubser. Der drohenden Strafe durch die höchste Instanz am Spielfeld, den Schiedsrichter, wollte Neymar dann zwar noch schnell durch eine Flucht in die Katakomben des Stadions entkommen, Schiri Enrique Osses war aber schneller und zeigte Neymar noch kurz vor dem Verlassen des Grüns die Rote.

Neymar kritisiert Schiedsrichter
Damit war die Causa allerdings noch nicht erledigt, denn nach dem Spiel beschwerte sich Neymar über die Schiedsrichter des Turniers: "Sie wenden die Regeln gegen mich an". Eine Gelbe hatte Neymar noch in Hälfte eins gesehen, weil er den Ball mit der Hand berührt hatte. "Der Ball ist an meine Hand geprallt", verteidigte sich der Star des FC Barcelona. "So etwas passiert, wenn ein schwacher Schiedsrichter eingesetzt wird", kritisierte er die Entscheidung.

Neymar räumte allerdings ein, gegen Kolumbien nicht auf der Höhe gewesen zu sein: "Ich habe nicht gut gespielt und übernehme die volle Verantwortung." Trainer Carlos Dunga warf den Kolumbianern zudem vor, sein Team gereizt zu haben. "Wir sind auf die Provokationen hereingefallen. Kolumbien ist ein Meister darin, und unsere Spieler haben die Provokationen angenommen." Im Spiel gegen Kolumbien bei der Heim-WM im Vorjahr war Neymar schwer verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Randale in der Schweiz
Völlig irre! „Fans“ wüten & attackieren Autofahrer
Fußball International
Vor eigenem Publikum
Kitschig! Hier macht Hofmann Traumabschied perfekt
Video Fußball
Abschied einer Legende
Emotional: Iniestas letzter Auftritt für Barcelona
Video Fußball
Fans stürmten Rasen
Legia Warschau trotz Spielabbruch Polens Meister
Fußball International
Historischer Tiefpunkt
Austria vor Umbruch: „Hängen in der Scheiße drin“
Fußball National
„Ein Missverständnis“
Schlechte Verlierer? Bayern entschuldigen sich
Fußball International
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International

Für den Newsletter anmelden