Do, 19. Oktober 2017

Explosiver Fund

17.06.2015 19:43

Tirol: Knapp 400 Granaten bei Grabungen gefunden

Einen explosiven Fund größeren Ausmaßes haben Arbeiter am Mittwoch bei Grabungen in Innsbruck gemacht. Bei den Baggerarbeiten für eine Hauszuleitung wurden 340 Panzer-Hohlraumgranaten sowie 40 Sprenggranaten entdeckt, teilte die Polizei mit. Der Entminungsdienst barg die Kriegsrelikte. Verletzt wurde niemand.

Die Granaten waren gegen 11.45 Uhr bei den Arbeiten zutage gefördert worden. "Sie haben sich lose im Erdreich befunden", schilderte ein Polizist. Der Entminungsdienst habe den Gefährdungsbereich abgesperrt und überwacht.

Für die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden, so die Polizei. Während der Bergung sei es zu keinen Zwischenfällen gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).