Do, 18. Jänner 2018

Neue Sucht

18.04.2006 17:21

Paris ist süchtig nach Pokern

Für eine Charity-Aktion lernte Paris Hilton pokern und ist jetzt – wie könnte es anders sein – süchtig nach dem Spiel. Gemeinsam mit Schwester Nicky, die ebenfalls vom Virus des Glücksspiels befallen ist, macht sie die Casinos im Zocker-Mekka Las Vegas unsicher. Das Poker-Face mit dem nichts sagenden Gesichtsausdruck hat sie schon geübt.

Ihr ganzes Leben ist ein einziges Spiel – deshalb war es nur eine Frage der Zeit, bis Hotel-Erbin Paris Hilton das Fieber packt und sie ihr Glück mit dem Glücksspiel versucht. Nachdem sie bei einem Charity-Event zum Poker-Spielen vergattert wurde, ist sie bekennende Abhängige.

Schwester Nicky hat sie auch schon angesteckt – gemeinsam spielen die Promi-Schwestern sogar Live-Turniere in der Spieler-Metropole Las Vegas. Und weil es ein ungeschriebenes Gesetz ist, dass die Reichen immer reicher werden und die Armen nie gewinnen, hat Paris auch keine Angst, ihr Vermögen einzubüßen: „Ich habe wirklich viel Glück in Vegas! Ich gewinne immer!“ Da hat sie wohl Recht…

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden