Mo, 20. November 2017

Musste ins Spital

17.06.2015 08:11

Kelly Osbourne wurde von giftiger Spinne gebissen

Kelly Osbourne musste sich nach einem Spinnenbiss in ein Krankenhaus begeben. Die ehemalige "Fashion Police"-Moderatorin wurde von dem Achtbeiner in den Nacken gebissen und ließ ihre Fans auf Instagram an der Untersuchung teilhaben, in deren Rahmen sie mehrere Blutproben abgeben musste.

Auf der Social Media-Plattform postete sie ein Bild mit sieben vollen Röhrchen, unter die sie schrieb: "Ich wurde schon wieder von einer giftigen Spinne in meinen Nacken gebissen!!!! Schaut her, wie viel Blut sie mir abnehmen mussten!!!"

Die Tochter von Sänger Ozzy Osbourne stieß sich außerdem daran, im Untersuchungszimmer unter einem Poster sitzen zu müssen, das einen Penis zeigte: "So ist es, wenn du in einem Ärztezimmer unter einer Darstellung eines Penisses sitzen musst und es dir niemand sagt!!!!!!"

Es war nicht das erste Mal, dass der Reality-TV-Star von einer Spinne attackiert wurde. Bereits im vergangenen Jahr musste sie eine Spritze in ihren Kiefer über sich ergehen lassen, nachdem das Tier es auf ihr Gesicht abgesehen hatte. "Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie weh es tut, wenn eine Spinne dich in dein Gesicht beißt. Und dazu noch eine große Spritze in meinen Kiefer... das ist echt sch*****!", verkündete sie damals auf Twitter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden