Sa, 20. Jänner 2018

Tödliche Busreise

18.04.2006 19:37

Bus stürzt in Schlucht - 63 Tote

Bei einem schweren Busunglück in Mexiko sind mindestens 63 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Behörden starben 54 Opfer noch an der Unglücksstelle etwa 235 Kilometer östlich von Mexiko-Stadt. Nur drei Männer haben den Unfall schwer verletzt überlebt. Der Bus ist von der Straße abgekommen und in eine 200 Meter tiefe Schlucht gestürzt. Als mögliche Gründe werden Bremsversagen oder überhöhte Geschwindigkeit genannt.

Der Bus war auf einer kurvenreichen Straße zwischen Mexiko-Stadt und Veracruz an der Küste unterwegs. Er transportierte Osterurlaubern von Guadalajara in den Golfküstenstaat Tabasco. Das Gefährt sei überfüllt gewesen, sagte der Chef der Rettungskräfte, Ranulfo Marquez, einem örtlichen Radiosender. Seine Leute hätten große Mühe, die Opfer vom Grund der Schlucht zu bergen.

In Mexiko kommt es jedes Jahr während der Osterferien zu schweren Unfällen, da das Verkehrsaufkommen zu dieser Zeit besonders groß ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden