Sa, 17. Februar 2018

VP-Schützenhöfer:

16.06.2015 15:12

"Ein Landeshauptmann aller Steirer"

Um kurz vor 13 Uhr begann gestern Nachmittag die Ära des Hermann Schützenhöfer an der Spitze der Steiermark: Mit den Stimmen der Regierungsparteien ÖVP und SPÖ – die Opposition legte sich quer – wurde der 63-Jährige für fünf Jahre zum Landeshauptmann gewählt: „Ich bedanke mich und nehme die Wahl an!“

Nur 16 Tage nach der Landtagswahl hat die Steiermark eine neue Regierung. In einer dreieinhalbstündigen Sitzung wurden die 48 – statt bisher 56 – neuen Landtagsabgeordneten von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grünen und Kommunisten angelobt. Gewählt wurde auch das Landtagspräsidium: Während Bettina Vollath (1.) und Manuela Khom (2.) die Stimmen aller Mandatare bekamen, wurde der dritte Präsident, der ehemalige FPÖ-Landesrat Gerhard Kurzmann, von Grünen und KPÖ nicht gewählt; ausschlaggebend für dieses Aufsehen erregende „Njet“ sei der „hetzerische Wahlkampf“ der Blauen gewesen, so deren Argumentation. Kurz vor 13 Uhr schlug dann die Stunde des Hermann Schützenhöfer, nachdem die Mandatare erneut ihre Zettel in die Urne geworfen hatten: „29 Stimmen für den Wahlvorschlag, 19 dagegen“, verkündete Neo-Präsidentin Vollath das Ergebnis. Heißt im Klartext: SPÖ und ÖVP segneten die neue Landesregierung mit ihrer Mehrheit ab; die Opposition votierte dagegen.

Er bedanke sich und nehme die Wahl gerne an, betonte ein sichtlich gerührter Landeschef, es sei eine bewegende Stunde „in einem doch lange politischen Leben“: „Als Kind eines Arbeiters war mir das nicht in die Wiege gelegt.“

Als „Landeshauptmann aller Steirer“ will er „Brücken über Gräben“ bauen und sich vor allem um den schwächelnden Arbeitsmarkt kümmern: „Arbeit ist die Sinnerfüllung des Lebens“. Aber auch die Freiheitlichen hätten „das richtige Thema“ angesprochen – sprich: Asyl.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden