Sa, 18. November 2017

„Hasta la Vista“

16.06.2015 11:59

Schwarzenegger bespricht Navi-App als „Terminator“

Routenhinweise mit Akzent: Arnold Schwarzenegger hat in den USA der Navi-App Waze seine Stimme geliehen - als "Terminator". Wie in der Rolle des Kampfroboters gibt er die "links"/"rechts"-Hinweise und spart dabei nicht mit Kommentaren, wie die Zeitung "USA Today" am Montag meldete.

"Let's hit the road", beginnt er mit steirischem Akzent und ergänzt zuweilen: "Ich bin auf der Suche nach Sarah Connor. Begleite mich!". Am Ziel angelangt, folgt dann das obligatorische "Hasta la Vista".

Die Rolle als Maschinenmensch, der die Filmfigur Connor töten sollte, war 1984 Schwarzeneggers endgültiger Durchbruch. Der fünfte "Terminator"-Film namens "Genisys", wieder mit dem mittlerweile knapp 68-Jährigen, soll Anfang Juli in die Kinos kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden