Do, 22. Februar 2018

FIFA-Frauen-WM

16.06.2015 10:49

DFB-Frauen nach 4:0-Sieg im Achtelfinale

Deutschland, Norwegen, Gastgeber Kanada und China haben bei der Fußball-WM der Frauen das Achtelfinale erreicht. Die Deutschen gewannen am Montag in Winnipeg gegen Thailand 4:0 und verteidigten in der Gruppe B mit sieben Zählern die Tabellenspitze vor den punktgleichen Norwegerinnen, die im Parallelspiel in Moncton die Elfenbeinküste mit 3:1 besiegten.

Vor rund 12.000 Zuschauern erzielten Melanie Leupolz (24.), Lena Petermann (56./58.) und Sara Däbritz (73.) die Treffer für die hochüberlegene DFB-Elf, die nur beim Ausnutzen der Torchancen gegen den Weltranglisten-29. aus Asien Schwächen zeigte. Die deutschen Frauen bestreiten am Samstag gegen einen der vier besten Gruppendritten ihr Achtelfinale.

Den Kanadierinnen genügte am Montag in Montreal zum Abschluss der Gruppenphase ein 1:1 gegen die Niederlande, um die Tabellenführung in Pool A zu behaupten. Im Parallelspiel in Winnipeg trennten sich China und Neuseeland ebenfalls unentschieden mit 2:2 (1:1).

Ashley Lawrence (10.) brachte das Heim-Team von John Herdman in Führung, nach dem Ausgleich durch Kirsten van de Ven (87.) wurde es aber noch einmal spannend, am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr. Die Chinesinnen sicherten sich durch den Punktgewinn den zweiten Platz. Auch die punktgleichen Niederländerinnen haben noch eine gute Chancen, bei ihrer WM-Premiere als eine von vier besten Gruppendritten die Runde der letzten 16 zu erreichen. Die Neuseeländerinnen müssen die Heimreise antreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden