Mi, 24. Jänner 2018

EM von 2005

17.04.2006 19:13

Pumper bekommt Silber von 2005 nachgereicht

Die österreichische Spitzen-Leichtathletin Susanne Pumper erhält nachträglich die Hallen-EM-Silbermedaille 2005 über 3.000 m. Die ursprünglich im Rennen am 6. März 2005 drittplatzierte Wienerin profitiert von einem Doping-Vergehen der auf Rang zwei gelaufenen Tezeta Dengersa. Der Türkin wurde die Einnahme des anabolen Steroids Mentenolon nachgewiesen.

Laut Mitteilung des Internationalen Leichtathletik-Verbandes wird die Junioren-Europameisterin von 1999 über 5.000 m von ihrem nationalen Verband rückwirkend ab 12. Mai 2005 für zwei Jahre gesperrt und ihr EM-Ergebnis annulliert.

Dengersa hatte in Madrid in 8:46,65 Minuten einen türkischen 3.000-m-Rekord markiert und dabei ihre persönliche Bestleistung um mehr als 
vierzehn (!) Sekunden verbessert. Verdächtig, denn seither bestritt die 26-jährige kein Rennen mehr. Pumpers Bronze-Rang nimmt Sabrina Mockenhaupt ein. Die Deutsche war von Pumper um 2/100 Sekunden distanziert worden.

Die ÖLV-Bilanz bei diesen Titelkämpfen in Spanien fällt nun noch positiver aus. Neben Pumper holte auch Karin Mayr-Krifka über 200 m Silber, Roland Schwarzl sicherte sich Siebenkampf-Bronze. Dazu kam Rang vier von Günther Weidlinger über 3.000 m.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden