Di, 22. Mai 2018

Dichte entscheidet

15.06.2015 10:03

Bei Strandkrabben bestimmt das Blut den Charakter

Krabben haben individuelle Persönlichkeiten, die mit ihrer körperlichen Konstitution zusammenhängen. Ob sie in einer neuen Umgebung eher verschreckt oder neugierig sind, kommt nämlich auf die Dichte ihres Blutes ab, wie eine österreichische Forscherin herausgefunden hat.

Ines Fürtbauer, die am Department of Biosciences der Swansea University in Großbritannien forscht, sammelte in einer lokalen Bucht dreiundfünfzig Gemeine Strandkrabben. Dann markierte sie die einzelnen Exemplare mit Tipp-Ex und untersuchte nach zwei Wochen Eingewöhnungszeit in Aquarien ihr Verhalten und körperliche Unterschiede.

Dazu nahm sie den Tieren Hämolymphe (das Blut der Krebstiere, Anm.) ab. Sie versorgt den Körper in einem offenen Kreislaufsystem mit Nährstoffen und hat bei der Abwehr von Krankheitserregern eine ähnliche Funktion, wie das Blut von Säugetieren. Die einzelnen Krabben hatten unterschiedliche Werte der Hämolymphe-Dichte (HD), die ein Maß für ihren körperlichen Zustand ist, berichtet Fürtbauer in der Fachzeitschrift "Royal Society Open Science".

Die HD-Werte blieben bei den Tieren jeweils über einen längeren Zeitraum konstant und machen so individuelle Verschiedenheiten deutlich, erklärte sie. Je nachdem, wie dick ihr Blut war, zeigten die Strandkrabben aber auch unterschiedliches Verhalten.

Risikoverhalten von Blutdichte bestimmt
Als die Forscherin die Strandkrabben in einen neuen Behälter mit einem halben Blumentopf als Rückzugsmöglichkeit setzte, hielten sich jene mit hohen HD-Werten länger im oder nahe bei dem Versteck auf, als solche mit geringer Blutdichte, berichtet sie. Damit zeigt sich, dass sich die individuellen körperlichen Unterschiede im Risikoverhalten der Tiere widerspiegeln, so die Biologin. Dies sei das erste Experiment, das zeigt, dass in wirbellosen Tieren die Persönlichkeit mit dem körperlichen Zustand zusammenhängt, so Fürtbauer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden