Sa, 18. November 2017

Unwetter in NÖ

13.06.2015 17:55

Starkregen und massiver Hagel im Waldviertel

Über Niederösterreich sind am Samstagnachmittag heftige Gewitter niedergegangen. In Waidhofen an der Ybbs mussten wegen eines Hagelschauers Schwimmbäder evakuiert werden. In Bernreith im Bezirk Zwettl waren 120 Einsatzkräfte von acht Feuerwehren nach Starkregen und Hagel mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Und auch in Puchberg am Schneeberg gab es Unwettereinsätze.

"Die Hagelkörner hatten einen Durchmesser von drei bis vier Zentimeter, die Landesstraße war bis zu fünf Zentimeter mit Eis bedeckt", sagte Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Auch auf den Balkonen mancher Bewohner habe sich ein ähnliches Bild gezeigt, schilderte Resperger (siehe auch Video oben). "Sie haben mit Schneeschaufeln die Masse vom Balkon runtergeschaufelt." Betroffene versuchten in Panik, ihre Autos unter Bäumen in Sicherheit zu bringen, Schwimmbäder mussten evakuiert werden.

Mehrere Keller und Ställe überflutet
Außerdem wurden Dachziegel zerstört sowie mehrere Keller und Rinderställe überflutet. Feuerwehrleute retteten aus sogenannten Kälberiglus sechs Kälber. "In den Iglus stand bis zu einem Meter hoch das Wasser", sagte der Feuerwehrsprecher. Verletzte gab es aufgrund des Unwetters, das gegen 13.30 Uhr niederging und etwa 45 Minuten dauerte, keine.

Einsatz auch in Puchberg am Schneeberg
Am Nachmittag mussten auch in Puchberg am Schneeberg im Bezirk Neunkirchen Feuerwehrmänner ausrücken:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden