Mo, 20. November 2017

Royale Hochzeit

13.06.2015 18:56

Bikinimaus Sofia ist jetzt Prinzessin

Schweden hat eine neue Prinzessin: Prinz Carl Philip (36) und Sofia Hellqvist (30) haben am Samstag in Stockholm geheiratet. Vor den Augen von rund 400 Gästen in der Schlosskirche und Millionen TV-Zuschauern sagten die beiden in der schwedischen Hauptstadt laut und deutlich "Ja". Mit der Hochzeit ist das frühere Bikini-Model und Reality-TV-Sternchen Hellqvist nun "Prinzessin Sofia, Herzogin von Värmland".

Bei der Zeremonie strahlte die wunderschöne Braut, die ein Kleid der schwedischen Designerin Ida Sjöstedt trug, über das ganze Gesicht - während Carl Philip die ganze Feier hindurch fast zu Tränen gerührt war.

Immer wieder warf er Sofia verstohlene Blicke zu, nachdem ihr Vater Erik sie das längste Stück des Weges bis zum Altar gebracht hatte. Nur beim Ringetausch hakte es ganz kurz: Der Prinz bekam den Ring nicht auf Anhieb auf den Finger von Sofia gesteckt.

Zu den Blumenmädchen gehörte Prinzessin Estelle, Töchterchen von Kronprinzessin Victoria (37) und ihrem Mann Daniel (41), mit neuer, pagenkopfartiger Frisur und natürlich einem Schleifchen im Haar. Das Mascherl ist schon so etwas wie ein Markenzeichen für das Königskind.

Nicht nur die Dreijährige, sondern auch ihre Cousine Leonore (1) war bei der Trauung dabei. Die Tochter von Prinzessin Madeleine (33) bekommt bald ein Geschwisterchen. Die hochschwangere Schwester des Prinzen soll noch im Juni ihr zweites Kind zur Welt bringen.

Nach der Kirche gab sich das Paar gleich schon den ersten Kuss. Danach fuhr das Brautpaar in einer Kutsche durch die Straßen Stockholms, wo bis zu 100.000 Schaulustige sie erwarteten und ein Volksfest feierten.

Um einen Blick auf das Prinzenpaar zu erhaschen, hatten sich einige Royalfans schon am Morgen mit Plakaten und Schweden-Flaggen an den Absperrungen aufgestellt.

Nach der Hochzeit feierten Carl Philip und Sofia mit ihren Gästen auf dem Schloss, wo Musikstars wie das schwedische Pop-Duo Icona Pop für Stimmung sorgten. Schon am Freitag hatte das Paar auf der Insel Skeppholmen eine große Party für ein paar Hundert Freunde und Verwandte gegeben - Sofia zog auch dort alle Blicke in einem blauen Zuhair-Murad-Kleid auf sich:

Zur Prinzenhochzeit waren die befreundeten dänischen und norwegischen Königsfamilien angereist. Dänemarks Königin Margrethe saß in der Kirche in der ersten Reihe: Sie ist eine Cousine des schwedischen Königs und Patentante des Prinzen. Auch die niederländische Königin Maxima und Belgiens Mathilde erlebten das "Ja" in der Kirche mit - genau wie Prinz Edward, der jüngste Sohn der Queen, und seine Frau Sophie.

Die britische Queen hatte einen anderen Termin: Die 89-Jährige feierte am Samstag mit einer traditionellen Parade in London ihren Geburtstag nach. An ihrer Stelle schickte sie ihren Sohn Prinz Edward mit seiner Frau zur Schweden-Hochzeit. Aus Deutschland reisten Leopold und Manuel von Bayern sowie Hubertus von Sachsen-Coburg und Gotha an. Schwedens Königshaus hat durch Königin Silvia, geborene Sommerlath, viele deutsche Verwandte. Königin Maxima reiste aus Holland an, Königin Mathilde aus Belgien.

Prinz Carl Philip und die Yogalehrerin aus dem kleinen Ort Älvdalen hatten sich 2009 über Freunde kennengelernt und sich sofort ineinander verliebt. Niemals schien es für den Prinzen ein Problem zu sein, dass Sofia zuvor für schwedische Medien im Bikini posierte hatte und mit ihrer Teilnahme an der trashigen Realityshow "Paradise Hotel" für Schlagzeilen gesorgt hatte. Vorher war Carl Philip jahrelang mit der Schwedin Emma Pernald liiert gewesen.

Mit dem 36-Jährigen ist nun auch das letzte Kind von König Carl XVI. Gustaf und seiner Frau Silvia unter der Haube. Seine ältere Schwester Victoria hatte ihrem Mann Daniel 2010 das Jawort gegeben, die jüngere Madeleine 2013 den Banker Christopher O'Neill geheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden