Di, 21. November 2017

Trooping the Colour

13.06.2015 14:46

Süß: Prinz George beobachtet Mami bei Queen-Parade

Ist das entzückend! Prinz George (in Kürze 2 Jahre alt) hat seiner Mama Kate (33) bei ihrem ersten Auftritt nach der Geburt seiner kleinen Schwester Charlotte am 2. Mai nach London begleitet und ihr von einem Fenster des Buckingham-Palastes aus begeistert zugeschaut. Anlass war die Geburtstagsparade "Trooping the Colour" seiner Urgroßmutter Queen Elizabeth II, die für den Mini-Royal offensichtlich eine Riesengaudi war.

Queen Elizabeth II. hat am Samstag bei einer Parade ihren Geburtstag nachgefeiert. Die Königin wurde im April 89 Jahre alt. Die öffentliche Feier findet traditionell am zweiten Juni-Samstag in London statt. Zur Zeremonie "Trooping the Colour" war Ehemann Prinz Philip (94) dabei - traditionsgemäß in Gardeuniform und Bärenfellmütze.

Herzogin Kate absolvierte ihren ersten offiziellen Auftritt nach der Geburt ihrer Tochter Charlotte. Sie saß neben Camilla in einer Kutsche. Charlottes Bruder George schaute durch ein Fenster des Buckingham Palastes dem Treiben zu. Später winkte er am Arm seines Vaters, Prinz William, vom Balkon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden