Sa, 26. Mai 2018

Strafe droht

13.06.2015 09:39

Skandal bei Kroatien-Spiel: Hakenkreuz am Rasen

Skandal beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Kroatien und Italien: In der Gruppe H trennten sich die beiden Teams mit 1:1. Für Aufregung sorgte jedoch ein Hakenkreuz, das auf den Rasen eingebrannt wurde. Stadion-Mitarbeiter versuchten in der Halbzeit das Symbol zu entfernen, jedoch ohne Erfolg (siehe Video oben). Nun droht dem kroatischen Fußballlverband erneut eine Strafe.

Keine Fans und ein Hakenkreuz auf dem Rasen: Das EM-Qualifikationsspiel zwischen Kroatien und Italien erhitzt die Gemüter. Wie schon im Hinspiel gab es auch in Split ein 1:1-Remis. Die Partie musste wegen wiederholten Fehlverhaltens kroatischer Fans vor leeren Rängen ausgetragen werden. Damit nicht genug, sorgte auch noch ein Hakenkreuz auf dem Rasen für Aufregung. Die Italiener bemerkten dies in der Halbzeit und beschwerten sich bei der UEFA. Mitarbeiter im Stadion versuchten das Symbol zu entfernen, jedoch vergeblich (siehe Video oben).

Der Kroatische Fußball-Verband hat bereits zu den Geschehnissen Stellung genommen: "Wir entschuldigen uns bei allen Fans, die das Spiel im Fernsehen verfolgt haben, bei beiden Mannschaften und unseren Gästen aus Italien", erklärte Sprecher Tomislav Pacak. "Soweit wir bisher informiert sind, wurde eine chemische Substanz zwischen 24 und 48 Stunden vor dem Spiel auf den Rasen aufgetragen, damit das Symbol während der Partie zu sehen ist."

"Schande für den kroatischen Fußball"
Wer sich am Rasen zu schaffen gemacht hat, ist derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt bereits und sicherte Stücke der Spielfläche als Beweismittel. "Wir verurteilen und bedauern den Vorfall zutiefst. Das war Sabotage und ein krimineller Akt. Dies ist eine Schande für den kroatischen Fußball und das ganze Land", sagte Pacak.

Die Partie gegen Italien hatte bereits unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen. Die UEFA hatte die Kroaten wegen rassistischer Übergriffe ihrer Fans im Spiel gegen Norwegen bestraft. Nach den neuerlichen Vorfällen fürchten die Kroaten nun noch härtere Sanktionen. "Der Unsinn von ein paar Idioten kostet uns die EURO", vermutete die Zeitung "24Sata".

Alle Infos zum Spiel finden Sie hier!

In der Gruppe H bleibt Kroatien Tabellenführer, zwei Punkte vor den ebenfalls noch ungeschlagenen Italienern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden