Mo, 23. Oktober 2017

Eishalle

12.06.2015 18:22

Neuer Pfusch von Sport-Linz

Ähnlich wie beim Stadion: Kaum wurde die Linzer Eisarena für Millionen umgebaut, wird die nächste Sanierung nötig!

Dort a bissl  was wegreißen, da a bissl was dranbauen, da a bissl was überpinseln...
Worum’s sich dreht? Nein! Nicht um den 32 Steuermillionen verschlingenden Gugl-Pfusch namens Stadion-Sanierung, seit der ja in regelmäßigen Abständen die berechtigte Diskussion neu aufflammt: Braucht Linz ein neues Stadion?

Hier geht's um die Linzer Eishalle. Das Heim eines Champions-League-Fixstarters. Die Black Wings. Die Bürgermeister Klaus Luger bei der Wiedereröffnung der Halle letzten November    als "Nummer eins von Sport-Linz" tituliert hat. Ehe er seine Stadt lobte. Weil die ja gerade 5,4 Millionen Euro in den Umbau der nun wunderschönen Keine-Sorgen-Arena investiert hatte.

Wunderschön?
Wär's so, der neue Linz-AG-General Erich Haider - der das Problem geerbt hat - würde nicht längst über eine Teil-Sanierung der Halle nachdenken. Weil die Black Wings in einem...
Tja, wie soll man's nennen, um nicht unhöflich zu sein, aber gleichzeitig nicht zu untertreiben? Ich sag':  Weil die Black Wings in einem Loch leben! Manche würden wohl  meinen: in einem Drecksloch hausen! Weil die Garderoben nach 30 Jahren abgewohnt sind. Kabinen-Wände teils feucht. Kabeln aus Wänden hängen. Das spartanische Mini-Kammerl von einem Trainerbüro an Russland der Nachkriegszeit erinnert. Im Sanitärbereich sogar bereits Türen abgeschnitten wurden, weil die vom Boden weg verfaulen. Und, und, und!

Zeigt: Nicht nur die Gugl ist bezeichnend für den Zustand von Sport-Linz. Weshalb Erich Haider nur sieben Monate nach dem Umbau quasi als erste Not-Maßnahme die Kabinen herausmalen lassen  und neue Böden verlegen will. Womit es aber nicht getan sein wird. Denn dieses Loch schreit nach der nächsten General-Sanierung...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).