Sa, 26. Mai 2018

"Bleibe bei PSG"

12.06.2015 14:30

Ibrahimovic denkt nicht an Rückkehr zu Milan

Zlatan Ibrahimovic hat am Freitag Spekulationen über einen möglichen Wechsel zum AC Milan vom Tisch gewischt. "Gerüchte über Milan? Die Medien bauschen das Thema auf, sprechen viel darüber, aber da ist nichts dahinter. Ich bin Spieler von Paris St. Germain und habe noch ein Jahr Vertrag", erklärte der 33-jährige Stürmer.

Gerüchte gibt es vor allem deshalb, da der Schwede mit Milans Geschäftsführer Adriano Galliani gut befreundet ist. "Wir sprechen oft miteinander, waren seitdem ich Milan verlassen habe, immer in Kontakt", sagte der Angreifer. Ibrahimovic hatte bereits von 2010 bis 2012 für Milan gespielt.

Seit Sommer 2012 ist er für Frankreichs Meister PSG tätig. "Man weiß nie, was im Fußball passiert, aber im Moment schaut es nicht nach einem Wechsel aus. Ich bin glücklich bei PSG, wir hatten ein magisches Jahr, haben national alles gewonnen und waren im Champions-League-Viertelfinale", so Schwedens Teamkapitän.

Ibrahimovic bereitet sich gerade mit der Nationalmannschaft auf das wichtige Heimspiel gegen Montenegro in der EM-Qualifikation am Sonntag in Solna vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden