Mi, 17. Jänner 2018

Rücktritt

15.04.2006 13:56

Tennisspielerin Conchita Martinez tritt zurück

Die frühere Weltklasse-Tennisspielerin Conchita Martinez Granados hat am Samstag ihren Rücktritt erklärt. Die 34-Jährige triumphierte 1994 mit einem Final-Sieg über Martina Navratilova als bisher einzige Spanierin in Wimbledon. Außerdem erreichte sie zwei weitere Grand-Slam-Endspiele, verlor aber 1998 in Melbourne gegen Martina Hingis und 2000 in Roland Garros gegen Mary Pierce.

Seit Beginn ihrer Profi-Karriere holte Martinez Granados 33 Einzel-Titel, den letzten im Vorjahr in Pattaya City. Im Oktober 1995 erreichte sie mit Rang zwei ihre beste Platzierung in der Weltrangliste, nachdem sie in allen vier Grand-Slam-Turnieren dieses Jahres das Semifinale erreicht hatte.

Mit Spanien gewann Martinez Granados fünfmal den Fed Cup, bei Olympia sicherte sie sich jeweils im Doppel Silber in Barcelona 1992 und Athen 2004 sowie Bronze 1996 in Atlanta. Ihr letztes Spiel endete am Montag in der ersten Runde von Charleston mit einem 5:7,3:6 gegen die Ukrainerin Juliana Fedak.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden