Mi, 21. Februar 2018

75 Mio. Jahre alt

14.06.2015 08:02

Forscher finden in Dino-Fossilien rote Blutzellen

Englische Wissenschaftler wollen in 75 Millionen Jahre alten Überresten eines Dinosauriers Strukturen entdeckt haben, bei denen es sich laut ihren Angaben um rote Blutzellen und Kollagenfasern handeln soll. Der Fund kam auch für die Forscher überraschend, da sich die Fossilien aus der Kreidezeit in einem denkbar schlechten Zustand befinden.

Zu den von den Forschern untersuchten Fossilienstücken aus der Sternberg and Cutler Collection des Londoner Natural History Museums gehörte auch ein Stück einer Dinosaurierklaue, in der sie eiförmige Strukturen mit einem dichteren Kern entdeckten. Wie ein Team um Sergio Bertazzo und Susannah Maidment vom Imperial College London im Fachjournal "Nature Communications" berichtete, ähneln diese Strukturen frappant den roten Blutkörperchen moderner Emus.

Sollte es sich bei den beschriebenen Strukturen tatsächlich um rote Blutzellen handeln, dann könne der Fund womöglich zu einem besseren Verständnis darüber führen, wann die Dinosaurier einen vogelähnlichen Stoffwechsel entwickelt haben, berichten die Forscher. Allerdings - so schränkten sie ein - seien noch weitere, genauere Untersuchungen notwendig, um diese Vermutung auch zu bestätigen. Schließlich ging man bislang davon aus, dass Proteine nach längstens vier Millionen Jahre zur Unkenntlichkeit zerfallen.

Mithilfe des Elektronenmikroskops entdeckten die Forscher in einer der Proben auch stäbchenartige Strukturen, die auffallend dem Kollagengewebe heutiger Vögel gleichen. Doch auch diesbezüglich seien noch weitere Analysen notwendig, um die Vermutung zu bestätigen, sagt Bertazzo. Keinesfalls lasse sich aus den Funden aber ein "Jurassic World"-Szenario ableiten, schrieb der Wissenschaftler, denn DNA-Spuren konnten in den fossilen Überresten aus der Kreidezeit nicht gefunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden