Mo, 21. Mai 2018

Polizei alarmiert

12.06.2015 11:17

Opfer entdeckte eigene Uhr im Internet

Groß war der Schock bei einem Mann aus Klosterneuburg (NÖ), als ihm vor einem halben Jahr seine geliebte Uhr gestohlen wurde. Immerhin war das gute Stück 1700 Euro wert. Jetzt entdeckte er den Zeitmesser im Internet und verabredete sich mit dem Verkäufer in Wulkaprodersdorf, wo die Kriminalpolizei zuschlug.

Die Hoffnung niemals aufgegeben hat der Besitzer der Uhr, nachdem ihm diese im Dezember des Vorjahres gestohlen worden war. "Er durchforstete regelmäßig alle einschlägigen Internetforen", sagt ein Kriminalist.

Der Mann wurde jetzt tatsächlich fündig. "Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Eisenstadt bot das Diebsgut zum Kauf an." Das Opfer verständigte daraufhin die Exekutive und verabredete sich anschließend mit dem Verkäufer in Wulkaprodersdorf. "Unsere Beamten beobachteten die Situation genau und stellten den Verkäufer dann zur Rede." Dieser behauptete, die Uhr um 500 Euro auf einem Flohmarkt in Wien von einem Unbekannten erworben zu haben. Weil ihm das Band aber zu klein gewesen sei, habe er sich von dem Schmuckstück wieder trennen wollen. "Wir haben die Uhr sichergestellt und sie dem rechtmäßigen Besitzer ausgehändigt", so die Polizei. Der angeblich ahnungslose Anbieter werde weiterhin einvernommen, um seine Geschichte zu prüfen, wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war. Erst danach könne über weitere Schritte entschieden werden, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden