Di, 21. November 2017

Opfer stellt Falle

11.06.2015 10:04

Gestohlene Uhr übers Internet zurückgeholt

Als er seine 1.700-Euro-Uhr, die ihm gestohlen worden war, im Internet als Schnäppchen entdeckte, hat ein Niederösterreicher zur Selbsthilfe gegriffen. Der 43-Jährige reagierte auf die Annonce und machte mit dem Anbieter ein Treffen im Burgenland aus. Was der Verkäufer nicht wusste: Die Polizei war bereits informiert.

Dem Niederösterreicher war im vergangenen Dezember seine Uhr gestohlen worden. Der Mann durchstöberte daraufhin verschiedenste Foren, bis er am Dienstag schließlich fündig wurde. Der 43-Jährige tat interessiert und vereinbarte mit dem Anbieter, einem Gleichaltrigen aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung, in Wulkaprodersdorf ein Treffen.

Weil der Bestohlene die Polizei eingeweiht hatte, waren Kriminalbeamten zur Stelle, als der Scheinkauf über die Bühne gehen sollte. Nachdem der Niederösterreicher die gestohlene Uhr erkannt hatte, befragten die Polizisten den Verkäufer.

Der Mann erzählte, dass er die Uhr von einem Unbekannten um 500 Euro am Flohmarkt gekauft hatte. Weil ihm aber das Band "zu klein" gewesen sei, habe er die Uhr im Internet angeboten. Über die Herkunft habe er sich "keine weiteren Gedanken" gemacht, so die Polizei. Der Besitzer bekam seine Uhr zurück. Erhebungen, ob der Verkäufer die Wahrheit gesagt oder eine Ausrede aufgetischt hat, laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden