Fr, 25. Mai 2018

CL-Qualifikation

10.06.2015 09:28

Auweh! "Bullen" schon wieder gegen Malmö?

Meister Salzburg startet Ende Juli in Runde drei der Champions League-Quali. Dabei könnte Angstgegner Malmö auf die "Bullen" warten.

Die "Double-Bullen" befinden sich seit letztem Donnerstag im wohlverdienten Urlaub. Mit einem Auge blickten Soriano und Co. während der letzten Arbeitstage auch auf die Titelentscheidungen der anderen europäischen Ligen. Es geht ja immerhin um Salzburgs mögliche Gegner in der dritten Runde der Champions League-Quali.

Wiedersehen mit Malmö?
Im Hinspiel am 28./29. Juli könnte es gleich zu einem unliebsamen Wiedersehen kommen: Als Favorit war für die Hütter-Crew vergangenen Herbst im Play-off trotz 2:1-Heimsieges nach einem 0:3 auswärts das bittere Aus gekommen. Der Gegner 2014? Schwedens Champ Malmö, der heuer als Meister erneut in die Königsklasse einziehen will.

Zum Auftakt warten im "Ungesetzten-Topf" freilich noch andere Gegner: Etwa Karabach (Ase), Kontrahent in Runde drei 2014, oder Israels Meister Maccabi Tel Aviv. Ebenfalls den Meister-Weg bestreiten Lech Posen (Pol) und Partizan Belgrad (Ser) – allesamt keine angenehmen Lose. Auch zu haben: HJK Helsinki (Fin), Molde FK (Nor), Royers neuer Klub Midtjyelland (Dän), Videoton (Ung) und Skënderbeu (Alb).

Im Play-off gesetzt
Positiv für die Salzburger: Selbst im abschließenden Play-off in Runde vier würde man sich unter den Gesetzten wiederfinden. Im "schlimmsten" Fall müssten am 18./19. August wie im Rückspiel am 25./26. August die Titelträger aus Zypern, Weißrussland, Bulgarien, Kroatien oder Slowenien fürs große Ziel aus dem Weg geräumt werden. Vertreten durch Apoel Nikosia, Bate Borisow, Ludogorets, Dinamo Zagreb und NK Maribor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden