Fr, 25. Mai 2018

Lebensgefahr:

09.06.2015 16:14

Sperre der B98 für Biker

Die Millstätter Straße ist zwischen Radenthein und Treffen eine der meistbefahrenen Straßen in Kärnten: Bis zu 6000 Fahrzeuge täglich rollen über eine völlig desolate Fahrbahn. Auf 20 Kilometer zerbröselt der Asphalt, bringt vor allem die vielen Motorradfahrer in Lebensgefahr. Jetzt droht sogar eine Sperre für Zweiräder!

6000 Fahrzeuge werden täglich auf der B98 im Gegendtal gezählt. Unter ihnen viele Biker, die von der Turrach oder der Nockalmstraße kommen. Für sie ist der desolate Straßenzustand ebenso gefährlich wie für die zahlreichen Radfahrer.

Der Afritzer Bürgermeister Max Linder protestiert: "So kann es nicht weitergehen! Die Straße zerfällt, und damit eine Lebensader des Tales." Besonders kaputt ist die B98 im Bereich von Afritz und in der "Jesche-Kurve". Zuständig ist Straßenbaureferent Gerhard Köfer. Er kennt die Problematik, weist aber auf das geringste Budget in der Geschichte seines Referates hin.

Köfer: "Wir werden Sperren überlegen müssen. Wenn hier ein Biker oder Radfahrer stürzt, drohen Millionenklagen gegen das Land." Außerdem werde Volksvermögen vernichtet, so Köfer, wenn man Infrastruktur verfallen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden