Do, 22. Februar 2018

Höhere Erträge

09.06.2015 15:46

Erste Hybrid-Bienen im Anflug

Ein regelrechter Glaubenskrieg ist in der heimischen Imkerschaft ausgebrochen: Während für die einen nur die Verwendung der steirischen Carnica-Biene in Frage kommt, pochen die anderen auf eine Aufweichung des Gesetzes. Dann wäre es nämlich möglich, auch Hybrid-Bienen zu züchten. Experten beäugen die Bestrebungen skeptisch.

Schon seit längerem schwelt in der Imkerwelt ein handfester Konflikt: Weil Kärnten und die Steiermark bundesweit das strengste Bienenschutzgesetz haben, ist hierzulande ausschließlich die Verbreitung der so genannten Carnica-Rasse zulässig.

Englische Buckfast-Biene
Was längst nicht mehr allen passt: "Es gibt trotz des Verbotes laufend Versuche, die ursprünglich aus England stammende Buckfast-Biene, eine vom Menschen gezüchtete Kunstrasse, in der Steiermark einzuführen", weiß Lambert Schönleitner von den Grünen. Er ist einer von vielen, die mit der Entwicklung wenig Freude haben: "Es besteht Grund zur Sorge, dass bei einer Aufweichung des Gesetzes die steirische Ur-Biene innerhalb weniger Jahre verschwunden ist". Zudem könne niemand abschätzen, was bei Kreuzungen, die unweigerlich passieren würden, herauskommt.

Karl Crailsheim, Bienenexperte der Uni Graz, übt sich in wissenschaftlicher Zurückhaltung: "Solange es keine Beweise dafür gibt, dass die eine Biene besser ist als die andere, ist eine seriöse Prognose unmöglich. Gerüchten nach, wurde sie von einzelnen Imkern ohnehin bereits in Umlauf gebracht."

Steigerung der Honigernte
Im Hintergrund der Debatte geht’s natürlich ums liebe Geld. Crailsheim: "Von einer Kunstrasse erhofft man sich nichts anderes als einen besseren Ertrag sowie eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten."

Übrigens: Morgen, Donnerstag, finden um 16 Uhr "Bienengespräche" im Botanischen Garten in Graz statt. Die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion ist zugleich Vorstellung eines von insgesamt 13 Siegerprojekten des Wettbewerbs "Ö1 Hörsaal".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden