So, 19. November 2017

Rückenschmerzen & Co

09.06.2015 13:38

Sensoranzug soll Fehlhaltungen im Beruf erkennen

Wehwehwechen während und nach der Arbeit durch falsche Körperhaltungen könnten in Zukunft der Vergangenheit angehören: Wissenschaftler des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz arbeiten an einem smarten Anzug, der Fehhaltungen erkennen und vor diesen warnen soll.

Wie "Technology Review" berichtet, soll der "Sensoranzug zur individuellen Rückmeldung körperlicher Aktivität", kurz SIRKA, Fehlhaltungen und Bewegungsabläufe erkennen, die zu Überbelastung und somit Schäden des Muskel- und Knochenapparats führen können. Beschleunigungssensoren im Torso-, Arm- und Beinbereich erfassten zu diesem Zweck die Bewegungen des Trägers, anschließend würden die Bewegungsabläufe von Ärzten und Physiotherapeuten ausgewertet.

Mit den gewonnenen Daten soll sich der Sensoranzug letztlich derart programmieren lassen, dass er seinen Träger bei Fehlhaltungen und -belastungen automatisch per Audiosignal warnt. Ausgelegt sei SIRKA derzeit für Schweiß- und Elektroarbeiten beim Schiffbau und für die Arbeit bei medizinischen Rettungsdiensten, im kommenden Jahr solle der Anzug aber auch in anderen Berufsfeldern zum Einsatz kommen. So könnten Arbeitnehmer künftig geschützt werden und ihren Beruf durch gezielte Prävention lange und gesund ausüben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden