Mi, 17. Jänner 2018

Gastgärten bald zu?

13.04.2006 20:11

Sperrstunde bei Sonnenuntergang

Fünf Jahre lang durften Gastgärten in unserem Land auch ohne eigene Betriebsanlagengenehmigung bis 24 Uhr offen halten, ab der kommenden Saison droht aber wieder eine Sperrstunde bei Sonnenuntergang: Weil nun nicht mehr das Land, sondern die Gemeinden die Öffnungszeiten festlegen, wird befürchtet, dass schon um 22 Uhr die Gemütlichkeit enden muss. Viele Wirte sind empört.

„Wir haben uns bereits an den Bürgermeister gewandt - doch von dort wurde uns signalisiert, dass die Sperrstunde für Gastgärten auf 22 Uhr festgelegt werden wird“, bestätigt Dr. Thomas Denk, der Linz-Stadt-Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer. Das würde für viele städtische Gastronomen bis zu 40 Prozent Umsatzeinbußen bedeuten.

Was Wirtschaftskammer und Wirte besonders verwundert, ist die gastronomische Zwei-Klassen-Gesellschaft: Denn betroffen von Neuregelungen wären nur Gastgärten auf Privatgrund. Jene auf öffentlichem Grund - oder wenn sie direkt an einen solchen angrenzen - dürfen weiter bis 24 Uhr geöffnet haben !

„Bisher hat das allgemeine Offenhalten bis 24 Uhr bestens funktioniert. Viele Wirte haben investiert, Linz ist in drei Jahren Kulturhauptstadt  und jetzt ein solcher Rückschritt“, setzt sich Denk gegen die Dämmerungssperrstunde in Linzer Gastgärten ein. Derzeit erhebt das Bezirksverwaltungsamt, wie viele Linzer Lokale betroffen wären.

 

 

 

Foto: Erich Petschenig

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden