Sa, 26. Mai 2018

Wie bei "Mad Max"

09.06.2015 16:09

US-Bastler musiziert mit Flammenwerfer-Ukulele

Ein US-Amerikaner hat sich vom aktuellen Action-Kracher "Mad Max: Fury Road" zu einer genialen Bastelarbeit hinreißen lassen: Inspiriert von der - bereits jetzt Kultstatus genießenden - Filmfigur Doof-Krieger und seiner flammenwerfenden Gitarre, baute sich Caleb Kraft kurzerhand selbst ein feuerspuckendes Musikinstrument. Wenn auch etwas kleiner als in dem postapokalyptischen Blockbuster - beeindruckend ist seine Flammenwerfer-Ukulele allemal.

"Ich wollte nicht versuchen, exakt nachzubauen, was er (der Doof-Krieger in 'Mad Max: Fury Road'; Anm.) hatte, und ich wollte die Dinge auch verkleinern, um sie zumindest geringfügig sicherer zu machen", erklärt der Bastler in einem YouTube-Video, in dem er seine feuerspuckende, voll funktionstüchtige Ukulele stolz präsentiert.

"Gesunden Menschenverstand sicherstellen"
Seine Version könne ganz einfach aus Teilen, die in jedem Baumarkt erhältlich seien, in sehr kurzer Zeit zusammengebaut werden, so Kraft, der Nachahmer auch gleich warnt: "Stellen Sie sicher, dass Sie gesunden Menschenverstand beweisen, und treffen Sie alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen, sollten Sie sich dazu entscheiden, Ihr eigenes Flammenwerfer-Instrument zu bauen."

Kraft zufolge können mittels seiner Video-Anleitung Saiteninstrumente in allen Größen zu einer feuerspuckenden "Mad Max"-Kopie umgebaut werden. Der US-Amerikaner weiß jedenfalls, wovon er spricht: Er arbeitet als Redakteur für das bei Do-it-yourself-Fans äußerst beliebte "Make"-Magazin und war zuvor neben seiner Arbeit als IT-Administrator auch als Ausbildner für 3D-Modellierung tätig.

Hier gibt's noch mal den Trailer zu "Mad Max: Fury Road":

Lesen Sie auch unsere krone.at-Filmkritik: Dieser Höllentrip ist zu irre für Hollywood!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden