Sa, 24. Februar 2018

Sanierungsmaßnahmen

08.06.2015 15:59

Mehr Sicherheit für 35.000 Autofahrer in Tirol

Aufgepasst! Heute beginnen die umfangreichen Arbeiten zur Sanierung des Bergiseltunnels sowie der Sill- und Paschbergbrücke auf der A 13 Brennerautobahn. In der Nacht wird intensiv gearbeitet, untertags soll es jedoch möglichst wenig Behinderung für den Verkehr geben. Erstmals kommt eine Behelfsbrücke zum Einsatz.

"Jede Baustelle im Raum Innsbruck ist verkehrstechnisch sensibel. Deshalb machen wir die Nacht zum Tage und arbeiten fast nur während den Nachtstunden", erklärt Asfinag-Geschäftsführer Gernot Brandtner. Während des Tages stehen somit alle Fahrspuren in beiden Richtungen zur Verfügung. Ab 20 Uhr müssen die Autofahrer über die Anschlussstelle Innsbruck-Kranebitten ausweichen. Diese Umleitung bleibt bis fünf Uhr aufrecht.

LED-Technik

Vor allem der Bergiseltunnel profitiert von den Sanierungsmaßnahmen. Es werden moderne Brandschutzsysteme eingebaut, die Betriebs- und Sicherheitstechnik sowie die Entwässerungssysteme erneuert und die Beläge ausgetauscht. Auch eine neue LED-Beleuchtung wird installiert. Mehr Verkehrssicherheit durch noch bessere Lichtverhältnisse, eine Energieeinsparung von knapp 50 Prozent und einen geringeren Wartungsaufwand erwartet sich die Asfinag von dieser Technologie. Die erste Bauphase dauert bis Dezember. Nach einer viermonatigen Winterpause wird die Sanierung im April 2016 fortgesetzt. Die endgültige Fertigstellung soll im Juli 2016 erfolgen.

Mobile Behelfsbrücke

Die Anwendung einer mobilen Behelfsbrücke feiert im Zuge dieser Baustelle in Tirol ihre Premiere. Während des Tages ermöglicht sie den Autofahrern die Fahrt über die zu sanierende Sill- und Paschbergbrücke. Die Konstruktion ist mobil und flexibel einsetzbar. "Wir investieren über 17 Millionen Euro in mehr Sicherheit für täglich rund 35.000 Autofahrer", erläutert Asfinag-Geschäftsführer Klaus Fink.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden