Sa, 18. November 2017

Doch kein Baby?

08.06.2015 13:13

Lugner: „Wir betreiben das auf Sparflamme“

Kommt neun Monate nach der Hochzeit mit Cathy "Spatzi" etwa bald ein Lugner-Baby? Wohl nicht. Denn geht es nach Richard Lugner, so haben es er und seine junge Ehefrau alles andere als eilig mit der Baby-Planung. Das verriet der Society-Baumeister jetzt im Interview mit der "Bunte".

Eigentlich klang es nach der Hochzeit im letzten September ja so, als würden Richard und Cathy Lugner bereits fleißig an gemeinsamem Nachwuchs arbeiten. "Wenn es passiert, sind wir glücklich und freuen uns", erklärte die 25-Jährige, die bereits Mama einer Tochter ist, damals auf die Frage nach einem Lugner-Baby.

Doch nur neun Monate nach dem Jawort klingt das schon etwas anders, zumindest aus dem Mund von "Spatzis" 82-jährigem Ehemann Richard Lugner. Der sagte nämlich jetzt im Gespräch mit der "Bunte", dass das Thema Nachwuchs gar kein so großes sei: "Momentan betreiben wir das auf Sparflamme." Weiter auf ein mögliches Baby angesprochen, ruderte "Mörtel" sogar mit Vollgas zurück: "Wir kennen uns ja noch nicht so lang. Wir wollen uns erst mal näher kennenlernen und dann schauen, ob es Sinn macht, ein Kind zu machen."

Was seine 57 Jahre jüngere Gattin davon hält, ist allerdings nicht klar. Doch sollte sie zum Thema Nachwuchs anders stehen als der Baumeister, dürfte das für Zündstoff sorgen. Die Blondine nimmt nämlich bekanntlich kein Blatt vor den Mund und hat sich schon mehrfach gegen ihren Mann durchgesetzt. Als dieser ihr beispielsweise verbieten wollte, sich für den "Playboy" auszuziehen, beschwerte sich die gelernte Krankenschwester: "Richard bremst mich extrem aus. Er hat schon gesagt, dass er das nicht will. Aber ich sage ganz klipp und klar: Ich habe nicht geheiratet, um mir das Leben vordiktieren zu lassen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden