So, 22. April 2018

Radsport

13.04.2006 23:05

Georg Totschnig hat große Ziele

Die sportliche Vorbereitung auf die Saison- Höhepunkte Tour de France und Heim-WM in Salzburg läuft bei Georg Totschnig ruhig weiter, mehr Nerven kostet den Etappensieger der vorjährigen Tour de France derzeit das Privatleben. Österreichs Sportler des Jahres und seine Gattin Michaela erwarten dieser Tage ihr drittes Kind.

"Das ist noch nicht Routine, ich bin schon nervös, wenn es so weit ist", erklärte der Tiroler am Donnerstag anlässlich der Vertragsunterzeichnung mit seinem neuen Sponsor Palfinger in Salzburg.

Sportlich will Österreichs Sportler des Jahres im Jahr eins nach Lance Armstrong bei der "Großen Schleife" etwas versuchen, was unter dem Diktat des Teams des US-Superstars bisher für ihn unmöglich war: Einen Spitzenplatz in der Gesamtwertung und einen Etappensieg zu vereinen.

Saisonziel Tour-Etappensieg und Top-Platz
"Die Top fünf der Gesamtwertung sind das Ziel und ich will auch versuchen, auf einen Etappensieg zu fahren", hält Totschnig mit seinen Erwartungen nicht hinter dem Berg. Auf den zwei Abschnitten in den Pyrenäen, die diesmal zuerst auf dem Programm stehen, kennt der Zillertaler "jeden Berg". Die drei Alpenetappen "werden die Entscheidung bringen, die Alpenpässe sind diesmal schwieriger als die Pyrenäen", erklärte Totschnig.

Der 34-Jährige will auf offensive Fahrweise setzen, wie er sie bei seinem Husarenritt im Vorjahr bewiesen hat. Besonderes Augenmerk für heuer gilt jedoch der Verbesserung im Zeitfahren. Totschnig hat versucht, auf der Rad-Bahn in Büttgen bei Köln mit wissenschaftlicher Hilfe seine Sitzposition zu verbessern. Er ist zufrieden mit dem Resultat.

Der Tiroler will auch bei der Heim-WM im September zu den Protagonisten zählen. "Der Kurs ist nicht so schwer, dass ich sagen kann, ich fahre um eine Medaille", sagte Totschnig. Wenn aber das Rennen von Anfang an schnell sei, sei am Ende eine Selektion und die Ankunft einer kleineren Gruppe möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
5:0-Sieg im Finale
Cup-Erfolg! Barca schießt Sevilla aus dem Stadion
Fußball International
Gespräch mit Wohlfahrt
Fans stinksauer! Dicke Luft bei der Wiener Austria
Fußball National
2:1 gegen Tottenham
Partie gedreht! Manchester United im FA-Cup-Finale
Fußball International
Heroische St.Pöltner
Mattersburg rettet Punkt in der letzten Sekunde!
Fußball National
Duell mit Leverkusen
BVB-Gala! Özcan pariert Elfer, aber Stöger jubelt
Fußball International
Duell um Europa
Spätes LASK-Traumtor! Dämpfer für die Austria
Fußball National
Desolater Heimauftritt
2:5-Klatsche: Hasenhüttl rüttelt RB-Spieler wach!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden