Fr, 23. Februar 2018

Hasstiraden

08.06.2015 08:36

Internet-Trolle fluten Merkels Instagram-Kanal

Der Instagram-Kanal von Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel ist kurz nach dem Start offenbar gezielt von russischen Internet-Trollen überschwemmt worden. Nach der Inbetriebnahme am 3. Juni habe es auf dem Konto innerhalb weniger Stunden einige hundert Kommentare in kyrillischer Schrift gegeben, sagte eine Regierungssprecherin der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Bei den Kommentaren habe es sich größtenteils um Hasstiraden gegen Merkel und die Ukraine gehandelt. Da nur wenige Mitarbeiter des Social-Media-Teams Merkels russisch sprächen und der Ansturm sehr groß gewesen sei, sei zunächst entschieden worden, russischsprachige Einträge grundsätzlich nicht mehr zuzulassen.

Dem Bericht nach sind die Internet-Trolle organisiert vorgegangen. Darauf deute unter anderem hin, dass die Instagram-Konten vieler russischer Kommentatoren nur aus einem Benutzernamen bestünden. Merkel zeigt in ihrem Instagram-Kanal "bundeskanzlerin" Fotos aus ihrem Regierungsalltag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden