Fr, 23. Februar 2018

Schon 1:4 hinten

07.06.2015 23:30

Frankreich verliert 3:4 gegen bärenstarke Belgier

Fußball-EM-Gastgeber Frankreich hat am Sonntag in St. Denis bei Paris 3:4 (0:2) gegen Belgien verloren. Im Duell der beiden WM-Viertelfinalisten waren die Franzosen schon 1:4 zurückgelegen, verhinderten aber durch zwei späte Tore von Nabil Fekir (89.) und Dimitri Payet (91.) ein Debakel. Erstmals seit dem 0:4 am 31. August 1982 gegen Polen kassierten "Les Bleus" in einem Heimspiel vier Gegentore.

Manchester-United-Legionär Marouane Fellaini mit einem Doppelpack (17., 42.) und AS-Roma-Mittefeldspieler Radja Nainggolan nach Vorlage von Fellaini (50.) hatten die Belgier 3:0 in Führung geschossen. Erst ein verwerteter Elfmeter von Mathieu Valbuena (53.) brachte den ersten Torerfolg für die Franzosen, die aber durch einen Penalty von Chelsea-Star Eden Hazard (54.) postwendend das 1:4 kassierten.

Phasenweise führten die Belgier die Gastgeber vor. Am Ende war es hoch verdienter Erfolg des Weltranglisten-Zweiten, der im 72. Duell der Nachbarn seinen 30. Sieg (bei 24 Niederlagen und 18 Remis) feierte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden