Mo, 19. Februar 2018

Ossiacher See:

06.06.2015 21:32

Badeausflug nahm ein tragisches Ende

Ein Badeausflug nach Bodensdorf an den Ossiacher See endete Samstagnachmittag für eine St. Veiterin (53) tödlich: Die Frau wollte sich nur kurz abkühlen und schwamm etwa 30 Meter in den See hinaus. Dort ging sie plötzlich unter. Sie wurde später in einer Tiefe von vier Meter entdeckt. Für sie kam jede Hilfe zu spät.

„Als wir im Strandbad eintrafen, hatten bereits zwei Ärzte, die als Badegäste vor Ort waren, mit der Reanimation der Schwimmerin begonnen“, so Karl Rednak, Einsatzstellenleiter der Wasserrettung Bodensdorf.

Die 53-Jährige war kurz zuvor, gegen 15.45 Uhr, schwimmen gegangen. Ein Polizist: „Weil sie ihr Ehemann nicht mehr sehen konnte, verständigte er den Strandbad-Betreiber.“ Geistesgegenwärtig begannen der Mann und weitere Badegäste sofort nach der Frau zu suchen. Obwohl die St. Veiterin zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos und vier Meter unter der Wasseroberfläche war, gelang es einem Helfer, sie aufzufinden und ans rund 30 Meter entfernte Ufer zu bringen.

Rednak: „Wir haben die Reanimation schließlich mit unserem Defibrillator übernommen, mussten sie jedoch nach 25 Minuten erfolglos abbrechen.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden