Do, 19. Oktober 2017

Royale Taufe

05.06.2015 12:16

Prinzessin Charlotte wird am 5. Juli getauft

Der britische Prinz William und seine Frau Kate wollen ihre Tochter Charlotte Anfang Juli taufen lassen. Die Feier solle am 5. Juli in Sandringham in Ostengland stattfinden, teilte der Palast am Freitag mit. Damit verzichten William und Kate für ihre Tochter auf eine prunkvolle Zeremonie in London. Eine solche hatte es 2013 für das erste Kind der beiden, Prinz George, gegeben.

Allerdings wird es auch für Charlotte die für königlichen Nachwuchs gehörige Aufmerksamkeit geben. So wird die Taufe den Angaben zufolge von Erzbischof Justin Welby geleitet, dem Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Stattfinden wird die Feier in einer Kirche direkt neben den königlichen Gütern von Sandringham, auf denen auch William und Kate ein Landhaus haben.

Charlotte Elizabeth Diana war am 2. Mai in London zur Welt gekommen. Sie steht an Nummer vier der britischen Thronfolge - hinter ihrem Großvater Charles, ihrem Vater William und ihrem Bruder George.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).