Fr, 20. Oktober 2017

Nicht in Österreich

05.06.2015 09:07

Apple Watch geht in 7 neuen Ländern an den Start

Apple will seine neue Hightech-Uhr in weiteren sieben Ländern verkaufen. Geplant sei dies ab Ende Juni auch in Italien, Spanien, der Schweiz, Mexiko, Südkorea, Singapur und Taiwan, teilte der Technologiekonzern aus dem Silicon Valley mit. Apple hat bisher noch keine konkreten Verkaufszahlen veröffentlicht.

Die Kunden-Nachfrage habe die Erwartungen jedoch in jeder Hinsicht übertroffen, gab der Konzern nun bekannt. Seit April nimmt der iPhone- und iPad-Hersteller Aufträge für die Apple Watch an. Bisher ist diese aber erst in den USA, Kanada, Australien, China inklusive Hongkong, Deutschland, Frankreich, Japan und Großbritannien verfügbar.

Erste Neuentwicklung seit fünf Jahren
Die Apple Watch ist das erste völlig neue Gerät des US-Konzerns seit fünf Jahren. Die Smartwatch soll unter anderem an Termine erinnern, Anrufe über ein gekoppeltes iPhone ermöglichen und Fitness-Daten aufzeichnen. Die Preise für die 38 Varianten reichen von etwa 350 Dollar bis zu mehr als 10.000 Dollar für eine vergoldete Version.

Apple wird seine Computeruhr rund zwei Monate nach dem Marktstart schließlich nicht mehr nur online, sondern auch in den hauseigenen Geschäften verkaufen. Damit sei in etwa zwei Wochen zu rechnen, kündigte Apple weiter an. Allerdings werde nicht die gesamte Modellpalette im Angebot sein.

Apple Watch bislang nur online erhältlich
Die Apple-Uhr kann seit der Markteinführung im April nur online oder in einigen wenigen Modeboutiquen erworben werden. Inzwischen seien die Wartezeiten deutlich gedrückt worden, erklärte Apple-Manager Jeff Williams. Alle im Mai georderten Geräte - mit Ausnahme einer der Edelstahl-Varianten - sollen binnen zwei Wochen ausgeliefert werden.

Zunächst hatte Apple viele Käufer selbst im April noch auf Juni vertröstet. Dem "Wall Street Journal" zufolge hatten inzwischen behobene Qualitätsprobleme bei einem wichtigen Bauteil von einem Zulieferer zu den anfänglichen Lieferengpässen beigetragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).