Di, 20. Februar 2018

Trend zum Rad

04.06.2015 18:24

Mehr Drahtesel als Autos unterwegs

Radfahren ist gesund und hilft, das Klima zu schonen. Und gerade im urbanen Gebiet sind alltägliche Wege mit dem "Drahtesel" schnell erledigt: Das sind die Gründe, warum auch immer mehr Kärntner auf das Fahrrad im Alltag umsteigen.

Bereits sieben von zehn Kärntnern sind gelegentlich mit dem Rad unterwegs, so eine Erhebung des Verkehrsclub Österreich. Mehr als 400.000 Fahrräder gibt es in Kärnten. Damit gibt es mehr Räder als Autos. Dazu kommen noch mehr als 10.000 Elektro-Bikes. Radfahrer leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz: Wer 100 Mal im Jahr statt mit dem Wagen mit dem "Drahtesel" in die vier Kilometer entfernte Arbeit fährt, kann 160 Kilogramm des schädlichen Kohlendioxid einsparen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden