Di, 22. Mai 2018

French Open

04.06.2015 19:30

Safarova stürmt ins Finale - jetzt wartet Williams

Lucie Safarova hat ihren sensationellen Erfolgslauf bei den French Open in Paris fortgesetzt. Die 28-jährige Tschechin setzte sich am Donnerstag gegen die favorisierte Ana Ivanovic nach 1:52 Stunden mit 7:5, 7:5 durch und steht damit erstmals im Endspiel eines Major-Turniers. In diesem trifft Safarova nun auf die topgesetzte Serena Williams.

Safarova ist damit die erste French-Open-Finalistin aus Tschechien (bzw. CSFR) seit Hana Mandlikova, die das größte Sandplatz-Turnier der Welt 1981 gewonnen hat. Safarova hat das erste Grand-Slam-Finale ihrer Karriere ohne Satzverlust erreicht.

Williams angeschlagen
Serena Williams, die offensichtlich gesundheitlich angeschlagen war, drehte gegen die Schweizer Überraschungs-Halbfinalistin Timea Bacsinszky einen 4:6-2:3-Rückstand nach 1:54 Stunden in einen 4:6-6:3-6:0-Erfolg.

Williams kämpft am Samstag um ihren dritten Roland-Garros-Titel nach 2002 und 2013. Insgesamt wäre es sogar schon der 20. Grand-Slam-Einzel-Titel für die 33-jährige Weltranglisten-Erste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden