Do, 23. November 2017

„Massive Druckwelle“

03.06.2015 15:44

Explosion verursacht Brand in Wiener Wohnung

In einer Wohnung in Wien-Neubau ist es am Mittwoch zu einer Explosion und einem anschließenden Brand gekommen. "Eine massive Druckwelle breitete sich bis auf die gegenüberliegende Straßenseite aus", sagte Gerald Schimpf, Sprecher der Berufsfeuerwehr. Zwei Personen - ein fünf Monate altes Baby und eine 85-jährige Frau - wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr wurde kurz nach 11 Uhr in die Bandgasse Ecke Burggasse gerufen. Die Scheiben der Wohnung barsten, durch die Druckwelle wurden Splitter und Scherben bis auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert. Die Feuerwehr löste Alarmstufe 2 aus und war mit 70 Personen im Einsatz. Auch die Berufsrettung war vorsorglich mit dem Katastrophenzug an Ort und Stelle.

In der betroffenen Wohnung befanden sich zwei Frauen, die 85-Jährige und eine 43-Jährige. Beide konnten sich - so wie auch alle anderen Hausbewohner - unverletzt ins Freie retten. Mehrere Räume standen in Brand, hieß es von der Feuerwehr. Die Brandgruppe des Landeskriminalamtes nahm die Ermittlungen auf. Die Feuerwehr war bis 14 Uhr im Einsatz.

Wundbenzin als Ursache
Alle Hausbewohner wurden von der Wiener Berufsrettung untersucht und in häusliche Pflege entlassen. Ein fünf Monate alter Bub wurde auf Wunsch der Eltern ins Spital eingeliefert, ebenso die 85 Jahre alte Frau.

Ursache für die Verpuffung dürfte Wundbenzin gewesen sein: Die 85-jährige Wohnungsinhaberin hatte mit der Substanz in ihrem ziemlich kleinen Badezimmer ihre Kleidung gereinigt und auch eine Verletzung damit versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden