Mo, 21. Mai 2018

Es ist wahr

03.06.2015 13:15

FKA twigs bestätigt Verlobung mit Robert Pattinson

FKA twigs hat ihre Verlobung mit Schauspieler Robert Pattinson bestätigt, indem sie erklärte, keine Probleme damit gehabt zu haben, dass Rapper T-Pain diese Verbindung öffentlich gemacht hatte. Der Musiker hatte sich während eines Interviews im April dieses Jahres verplappert und verkündet, dass das Paar sich verlobt habe. Von der Sängerin und dem Darsteller hatte es jedoch nie eine offizielle Bestätigung gegeben - bis jetzt.

In einem Interview mit dem amerikanischen "Complex"-Magazin sagte die Musikerin, keine Probleme mit dieser Äußerung gehabt zu haben, da sie "eine sehr gechillte Person" sei.

So relaxt sie auch ist, so sehr stören sie doch die rassistischen Kommentare von Pattinsons Fans, die sie oft lesen muss: "Es ist ziemlich furchtbar. Aber letzten Endes befinde ich mich in einer wunderbaren Beziehung. Also zählt es nicht wirklich. Ich hatte nie ein einfaches Leben, aber jetzt scheint alles gut zu werden. Ich bin sehr dankbar dafür, da ich vor allem als Teenager nicht dachte, dass sich meine Situation jemals verbessern würde oder wie ich in der Lage sein könnte, all das zu machen. Ich weiß nicht, was ich dachte, tun zu können. Ich habe immer hart an meiner Musik und am Tanzen gearbeitet, aber nie geglaubt, die Möglichkeit zu bekommen, es beruflich zu tun, und dass mir Menschen ein Budget für ein Video geben würden. Diese Dinge sind unglaublich."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden