Di, 12. Dezember 2017

Kudu rammte Auto

02.06.2015 15:40

Frau nach Safari-Unfall aus Tiefschlaf erwacht

Aufatmen: Marie L. (27) ist bei Bewusstsein und auf dem Weg der Besserung. Die Wahl-Salzburgerin wurde bei einem Safari-Unfall in Botswana so schwer verletzt, dass sie erst nach Südafrika und von dort einen Monat später nach Salzburg überstellt werden musste - in einem Spezialflieger samt Intensivstation.

Jeden Tag geht es Marie L. ein wenig besser. Sie erholt sich von dem Safari-Horror, liegt weiterhin im Landeskrankenhaus der Mozartstadt, ist dort jedoch in den besten Händen. Zu Ostern hatte das Schicksal die bildhübsche Sopranistin schwer getroffen. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten war die Wahl-Salzburgerin in Afrika unterwegs. Das Paar hatte Freunde besucht, die auf dem schwarzen Kontinent ein Uni-Auslandssemester absolvierten.

Bei einer gemeinsamen Jeep-Safari in Botswana kam es zu dem schrecklichen Unfall. Eine Kudu-Antilope rammte den Wagen, in dem Marie L. auf dem Beifahrersitz saß. Dabei wurde die Musikerin so schwer verletzt, dass sie nach der Überstellung ins Milpark Hospital in Südafrika in künstlichen Tiefschlaf versetzt wurde. Mit einem Spezialflieger wurde sie später in die Heimat überstellt, wo es nun die positive Nachricht gab - zur großen Erleichterung von Familie und Freunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden