Di, 23. Jänner 2018

Promi-Räumung

18.04.2006 13:15

Elton Johns Garderobe bringt reichlich Kohle!

Der Verkauf von zehntausend Kleidungsstücken aus der Garderobe des britischen Popstars Elton John und seines Partners David Furnish hat satte 571.000 Euro eingebracht. Der Erlös soll in die Elton-John-Aids-Stiftung fließen, die seit ihrer Gründung im Jahr 1992 bereits 60 Millionen Dollar für Aidskranke in aller Welt zur Verfügung gestellt hat.

Der Sänger hatte für den fünftägigen Wohltätigkeitsverkauf in der vergangenen Woche einen Laden im Rockefeller Center im Zentrum von Manhattan gemietet. Dort bot er kaum benutzte Sportschuhe und Baseballkappen von 30 Dollar an aufwärts an. T-Shirts in allen Schattierungen gab es bereits für 15 Dollar. Ein Mantel aus Kaschmirwolle wechselte für 5.000 Dollar den Besitzer.

Zu den ausgefallensten Stücken gehörten ein Gucci-Pelz in fluoreszierendem Grün und eine mit Ponyleder gefütterte Python-Jacke. Auch der rosa gepunktete Anzug, mit dem der Sänger 2001 bei der Grammy-Verleihung großes Aufsehen erregt hatte, war in dem Laden zu erstehen. Auch ein schwarzer Anzug, in dessen Tuch Versace die Titel von Elton Johns bekanntesten Songs hatte einweben lassen.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden