Fr, 24. November 2017

Keine Salmonellen

30.05.2015 11:27

Wien: Noroviren als Ursache für Gruppenerkrankung

Insgesamt 24 Menschen - großteils Jugendliche - sind am Freitag von der Wiener Berufsrettung nach einer Veranstaltung im Bezirk Wieden mit Brechdurchfall in Krankenhäuser gebracht worden. Der erste Verdacht, dass es sich um eine Salmonellenvergiftung handeln könnte, bestätigte sich nicht. Ursache war eine Infektion mit Noroviren.

Die Erkrankten waren in zwei Spitälern behandelt worden. Ein Schnelltest ergab nun, dass Norovieren die Symptome ausgelöst haben dürften, hieß es am Samstag vom Wiener Krankenanstaltenverbund. "Es musste niemand stationär behandelt werden, alle 24 Betroffenen wurden noch am Freitag entlassen", so ein Sprecher.

Die Jugendlichen klagten bei der Abschlussfeier von "Jugend Innovativ", die in den Räumen der Wirtschaftskammer in Wieden stattfand, plötzlich über Übelkeit, viele mussten sich übergeben. Das Gebäude wurde daher vorsorglich desinfiziert. Am Freitag gingen die Behörden zuerst von einer Salmonellenvergiftung aus. Auch das wird noch getestet, es wurden Kulturen angelegt. Ergebnisse sollen jedoch erst nächste Woche vorliegen.

Noroviren lösen beim Menschen eine Art von Brechdurchfall aus, umgangssprachlich auch als Magen-Darm-Grippe bekannt. Die Viren sind für einen Großteil der Ausbrüche akuter viraler Gastroenteritis in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen, Krankenhäusern sowie Senioren- und Pflegeheimen verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden