Mi, 22. November 2017

Erster Flug

29.05.2015 12:04

Harrison Ford sitzt nach Unfall wieder im Cockpit

Harrison Ford ist zum ersten Mal wieder geflogen, seit er einen Flugunfall hatte. Der 72-Jährige hatte sich wochenlang von seinen Verletzungen erholen müssen, so hatte er eine Platzwunde am Kopf sowie einen Becken- und einen Knöchelbruch.

Aufgrund eines technischen Fehlers krachte der Schauspieler am 5. März mit seiner Maschine in den Penmar-Golfplatz. Zum ersten Mal sah man den Darsteller nun im Cockpit eines Helikopters auf dem Flughafen Santa Monica in Los Angeles.

Nach der Landung soll er den Zuschauern ein breites Grinsen geschenkt haben, wohl froh darüber, dass sie geglückt war. Zudem soll er dabei gesehen worden sein, wie er zum Anwesen von Steven Spielberg fuhr. Ein Insider sagte laut "Washington Post": "Harrison scheint es gut zu gehen und er fuhr zu Steven Spielbergs Haus für einen Besuch. Nach den Wochen im Krankenhaus ist er froh, wieder zu Hause zu sein. Er macht kleine Besorgungen und besucht Freunde." Fords Sohn hatte damals bereits aus dem Hospital getwittert, dass der Star leichte Verletzung habe und es ihm gut gehe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden