Fr, 24. November 2017

Mit Auto des Vaters

28.05.2015 07:34

14-Jähriger liefert sich wilde Jagd mit Polizei

Mit dem Kastenwagen seines Vaters, den er unbefugt in Betrieb genommen hatte, hat sich Dienstagnacht ein 14-jähriger Oststeirer im Raum Feldbach der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd geliefert. Der amtsbekannte Schüler - ein 16-Jähriger hatte ihn begleitet - bekam dafür am Mittwoch die Rechnung präsentiert. Er ist in Haft.

Der Schüler - seine Eltern sind geschieden - startete in der Nacht auf Dienstag den Kastenwagen seines Vaters, der mit angestecktem Zündschlüssel abgestellt worden war. "Warum der 14-Jährige und sein Freund nachts im Raum Feldbach unterwegs waren, kann keiner der beiden erklären", berichtet ein erhebender Beamter: "Am Dienstagvormittag haben sie das Auto in Feldbach in der Europastraße abgestellt, weil sie, wie sie sagen, eine Freundin besuchten und danach einfach nur chillen wollten."

Sperren durchbrochen, auf Beamte zugerast
Irgendwann abends - der Besitzer des Kastenwagens hatte mittlerweile die Diebstahlsanzeige erstattet - unternahm der Schüler in Begleitung seines Freundes erneut eine Spritztour. Sie endete jäh um 22 Uhr, als ihm ein Streifenwagen entgegenkam. Die Polizisten wollten das Auto, nach dem gefahndet wurde, stoppen, doch in diesem Moment gab der Lenker Vollgas. In weiterer Folge durchbrach der 14-Jährige mehrere Sperren, indem er auf die Beamten zuraste. Die Fahrt endete schließlich auf einem weichen Waldweg, wo der Wagen stecken blieb.

Doch noch gaben die Insassen nicht auf. Sie rannten davon, wobei der 16-Jährige stürzte. Erst als die Polizisten jeden der beiden am Handy anriefen, gaben die Jugendlichen auf. Schließlich kannten die Uniformierten ihre Namen, und da hatte aus der Sicht der zwei jungen Steirer die Flucht keinen Sinn mehr. Der 16-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt, der 14 Jahre alte Lenker ist seit Mittwoch in Haft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden