Fr, 27. April 2018

WM 2006

10.04.2006 22:40

Strafen für Ticket- Weiterverkauf in England

In England und Wales ist der Weiterverkauf von Eintrittskarten zur Fußball-WM ab sofort gesetzlich verboten. Ein entsprechendes Gesetz ist am Montag in Kraft getreten. Bislang war bereits der Weiterverkauf von Tickets zu Spielen der englischen Nationalmannschaft verboten gewesen. Durch eine im Eiltempo durch das Parlament gebrachte Gesetzesänderung ist nun der illegale Handel von Karten zu sämtlichen WM-Spielen strafbar.

"Die neue Regelung schließt eine Gesetzeslücke und sollte allen England-Fans in Deutschland ein besseres Turnier bescheren", sagte Brian Barwick, Geschäftsführer des englischen Fußball-Verbandes FA. Auch der Welt-Fußballverband FIFA lobte die ungewöhnliche Maßnahme: "Die FIFA begrüßt diesen Riesenschritt der britischen Regierung im Kampf gegen illegale Tickethändler", meinte FIFA- Sprecher Urs Linsi.

Obwohl das Gesetz nur auf britischem Boden gilt, hat das Online-Auktionshaus eBay angekündigt, zukünftig keine Versteigerung von WM-Tickets aus Großbritannien im Internet mehr zuzulassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden