Do, 23. November 2017

Märkte gesättigt

27.05.2015 09:14

Smartphone-Verkäufe flachen merklich ab

Das einst explosive Wachstum der Smartphone-Verkäufe flacht nach Angaben von Marktforschern merklich ab. So rechnet die Analysefirma IDC für dieses Jahr mit einem Absatzplus von "nur" noch 11,3 Prozent auf rund 1,45 Milliarden Geräte. Im vergangenen Jahr hatte es noch einen Zuwachs von über 27 Prozent gegeben.

Zu dem Trend trage unter anderem eine Sättigung im weltgrößten Smartphone-Markt China bei, erklärte IDC. Dort dürften die Verkäufe in diesem Jahr nur um 2,5 Prozent wachsen. Das werde auch das Absatzwachstum bei Android-Geräten bremsen - IDC prognostiziert mit 8,5 Prozent ein Plus unter Marktdurchschnitt. Das Google-Betriebssystem werde 2015 jedoch immer noch auf einen Marktanteil von über 79 Prozent kommen.

Apple sehen die Marktforscher bei 16,4 Prozent. Da der Konzern jedoch ausschließlich hochpreisige iPhones verkauft, sichert er sich seit Jahren einen Großteil der Profite in der Branche.

Zum Jahr 2019 sieht IDC Android weiterhin bei einem Marktanteil von 79 Prozent und Apple bei 14,2 Prozent. Als dritte Kraft werde Microsofts Windows von aktuell 3,2 auf 5,4 Prozent zulegen. Der jährliche Smartphone-Absatz werde bis dahin auf rund 1,9 Milliarden Geräte steigen, schätzen die Marktforscher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden