Sa, 25. November 2017

Fanden ein Zuhause

26.05.2015 10:47

Happy End für in Mülltonne entsorgten Kätzchen

Nur einem aufmerksamen Arbeiter ist es zu verdanken, dass vier Katzenkinder nicht ersticken mussten. Ein grausamer Mensch hatte die vier Kleinen in einen Plastiksack und in eine Mülltonne beim Friedhof in Feldkirchen in Kärnten gesteckt. Eine Tierfreundin kümmert sich nun um sie.

"Wer macht so etwas?" Das fragen sich wohl alle Tierfreunde. "Wie kann man entzückende und miauende Kätzchen in einen Plastiksack stecken und in eine Mülltonne schmeißen", ist Tierärztin Eva Dorighi fassungslos. "Wenn der Arbeiter nicht zufällig etwas in die Mülltonne schmeißen will und sieht, dass sich der Plastiksack bewegt, ersticken die vier Wochen alten Kätzchen qualvoll."

Alle Kätzchen haben bereits ein neues Zuhause
Die süßen Katzenbabys, zwei rote Katerchen und zwei dreifärbige Weibchen, werden nun von Katzenexpertin Tina Kleindienst liebevoll umsorgt. "Alle vier haben bereits ein Zuhause. Mein Sohn Martin hat sich in eines der roten Katerchen verliebt. Das bleibt natürlich bei uns", freut sich Tina Kleindienst mit ihrem Sohn. "Wenn man schon Kätzchen loswerden will, soll man sie wenigstens in einem Karton vor ein Tierheim oder eine Tierarztpraxis stellen!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).