Do, 18. Jänner 2018

Massenpanik

09.04.2006 19:03

Pakistan: Frauen & Kinder im Gedränge zertrampelt

Bei einer Massenpanik nach einer religiösen Feier sind am Sonntag in der pakistanischen Stadt Karachi mindestens 29 Frauen und Kinder ums Leben gekommen. Nach Augenzeugenberichten hatten die Menschen in einem islamischen Gotteshaus den Geburtstag des Propheten Mohammed gefeiert und waren danach in die überfüllte Innenstadt geströmt.

Dabei kam es zu einem Gewimmel, in dem vor allem Frauen und Kinder übereinander stürzten, so dass einige vom Gewicht anderer erdrückt wurden. Nach Angaben eines Arztes wurden allein in ein einziges Krankenhaus 22 Leichen eingeliefert, 17 Frauen und fünf Kinder.

22 zum Teil schwer Verletzte trafen in derselben Klinik ein. In einem anderen Krankenhaus wurden sieben Tote bestätigt. „Niemand weiß wirklich, wodurch die Panik und Aufregung verursacht wurde, die zu dem Durcheinander führte, in dem Frauen und Kinder teilweise unter dem Gewicht anderer erdrückt wurden“, sagte ein Augenzeuge Reportern vor Ort.

Dutzende bewusstlose Frauen und Kinder wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Die Panik ereignete sich in einem islamischen Zentrum sunnitischer Moslems in der Innenstadt von Karachi.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden